Über uns

Bild: beinamputiert-was-geht e.V.

Unsere Leitlinien für die Selbsthilfegruppe

Nachdem wir uns als Verein seit Mai 2018 in Liquidation befinden und beinamputiert-was-geht künftig, wie früher, als Selbsthilfegruppe bestehen wird, haben wir uns als Selbsthilfegruppe Leitlinien gegeben, die sich an die bisherige Satzung anlehnen. Hier könnt Ihr nachlesen was wir uns auf die Fahnen schreiben...

Download
Leitlinien SHG BWG 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 83.6 KB

2018 - Verein i. L. - weiterbestehen als Selbsthilfegruppe

Foto: Mitglieder von beinamputiert-was-geht stehen in der Gruppe zusammen.

 

Am 19.05.2018 trafen wir uns zur diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Carl-Bosch-Schule Heidelberg. Dem Vorschlag zur Auflösung des Vereins stimmten die Anwesenden einstimmig zu.
Somit trägt der Verein nun den Beinamen (i.L. = in Liquidation) und wird künftig als Selbsthilfegruppe beinamputiert-was-geht weiterbestehen.

 

 

Was bedeutet das? - was geht - was bleibt - ?
Wir möchten
weniger Zeit in Formalitäten und die vorhandene Zeit lieber in Menschen investieren. Unser Austauschangebot und die Treffen von Betroffenen bleiben. Auch möchten wir weiterhin für Menschen ansprechbar sein, die neu mit dem Thema konfrontiert sind.

 

Spendeneingänge bis 19.05.2018 werden noch bescheinigt.
Als Selbsthilfegruppe dürfen wir künftig keine Spendenbescheinigungen mehr ausstellen.


Es wird aber ein Konto geben über das Ihr auch die Selbsthilfegruppe unterstützen könnt, wenn Euch das am Herzen liegt.

 

Um zu wissen, ob Ihr auch weiterhin Infos zu den Aktivitäten von der Selbsthilfegruppe beinamputiert-was-geht bekommen möchtet und ob wir Eure Daten als SHG speichern dürfen, erfragen wir in dem Brief der Euch diese Tage erreichen wird.
Bitte schickt dies im beigelegten Umschlag an uns zurück. Danke!

 

Ihr seht, es bleibt vieles beim Alten... und wir sind auch noch die selben wie vorher :-)

 

Team beinamputiert-was-geht


Rückblick 2009 - 2018 beinamputiert-was-geht e.V. besteht als Verein

Am 14. April 2009 war es so weit.

Aus der Selbsthilfegruppe beinamputiert -was-geht soll der gleichnamige Verein werden. Daher trafen wir uns zur Gründungsversammlung und stimmten über die Satzung, so wie unseren Vorstand, Vizevorstand und den Kassenwart ab.

 

Mit der Vereinsgründung möchten wir einerseits die Ernsthaftigkeit unserer Selbsthilfegruppe unterstreichen und zudem unserer Stimme für Beinamputierte mit hoher Amputationshöhe mehr Gewicht verschaffen.

Vereinsgründung
Von links: Sabine (1. Vorsitzende), Hiltrud, Tanja (2. Vorsitzende), Claus, Claudia (Kassenwärtin)

Seit 3. August 2009 sind wir offiziell als Verein beim Amtsregister Heidelberg eingetragen!

Wir freuen uns, unser Anliegen, Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten, auf diesem Weg noch weiter ausdehnen und auf fundierte Grundlagen stellen zu können.

Im Grunde genommen sind wir die gleichen geblieben, freuen uns aber, dass wir Zuwachs und Unterstützung bekommen haben.

 

Hier finden Sie/findet Ihr die damalige Satzung des Vereins, deren Zweck und Ziele wir auch nach der Auflösung des Vereinsstatus als Selbsthilfegruppe weiter verfolgen.

 

Download
Satzung
des Vereins
Satzung 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
Download
SHG-Flyer
SHG bwg flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.0 KB